Z/C/H beim Verkauf von Baumax-Filialen

26. leden 2016

Die Anwaltskanzlei Z/C/H Legal hat die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft sowie Gesellschaften aus der Gruppe Raiffeisen-IMPULS-Leasing beim Verkauf von Filialen bzw. Einkaufszenten Baumax rechtlich beraten. Die Gesellschaft Raiffeisen-IMPULS-Leasing ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft. Die Gesellschaft Raiffeisen-IMPULS-Leasing wurde 1983 gegründet und ist zum führenden Unternehmen am Markt in Oberösterreich geworden. Sie verfügt über mehr als 40 Niederlassungen in Österreich, Deutschland, Tschechien, Kroatien, Rumänien, Polen und in der Slowakei.

Die österreichische Baumarktkette Baumax befindet sich seit dem Jahr 2012 im Prozess der Restrukturalisierung, einen Bestandteil dieses Prozesses stellte auch der Verkauf von Unternehmungen in Tschechien, Österreich, in der Slowakei sowie in Slowenien. Zuvor hatte Baumax seine Unternehmungen in Rumänien, Bulgarien, Kroatien, in der Türkei und in Ungarn verkauft. Die meisten tschechischen Verkaufsstätten werden von der polnischen Kette Merkury Market; die restlichen Filialen von der deutschen Baumarktkette OBI übernommen.