Sind Sie auf GDPR (Datenschutz-Grundverordnung) vorbereitet?

Die Datenschutz-Grundverordnung (die General Data Protection Regulation, abgekürzt DSVGO), ist eine Verordnung der Europäischen Union über den Schutz personenbezogenen Daten, die die umfassendste Rechtsregelung für den Umgang mit den persönliche Daten der natürlichen Personen darstellt.

Die DSVGO betrifft alle Tätigkeitsberieche bei denen die Verarbeitung und Erfassung der persönlichen Daten von Bürgern der EU anfällt. Falls Sie Daten über Ihre Handelspartner sammeln, Arbeitnehmer haben oder Informationen die personenbezogene Daten enthalten mit Ihren Klienten oder Lieferanten  teilen, wird die DSVGO Ihr Unternehmen beeinflussen. Die Größe Ihrer Gesellschaft spielt dabei keine Rolle!

Die Verordnung DSVGO tritt am 25. Mai 2018 in Kraft am. Ab diesem Datum können nicht nur aufgrund der DSVGO bestimmte Geldbußen verhängt werden, aber auch Sanktionen die aus anderen Rechtsvorschriften ableitbar sind, z.B. aus dem Strafgesetzbuch oder dem Gesetz über die strafrechtliche Haftung juristischen Personen. Warten sie nicht bis zum Mai und erfahren Sie, was genau sich nach den neuen Regeln in Ihrer Gesellschaft verändern muss.   

Unsere Spezialisten für die DSVGO 

Unsere Spezialisten für die DSVGO Mgr. Radek Hladký und Mgr. Ing. Michal Nádeníček  sind bereit, Sie bei dem ganzen Prozess der Implementierung der GDPR in Ihrer Gesellschaft zu begleiten 

Mgr. Radek Hladký

Mgr. Ing. Michal Nádeníček

Umfang der angebotenen Dienste

  • Rechtsaudit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten in Ihrer Gesellschaft einschließlich umfassender Analyse der Pflichten gemäß der DSVGO,
  • Sicherung eines technischen Audits in Ihrer Gesellschaft,
  • ,Einstellung der internen Prozesse in der Gesellschaft mit Rücksicht auf die Grundsätze des Datenschutzes gemäß der DSVGO einschließlich der Schulung von Arbeitnehmern,
  • Revision der Vertragsverhältnisse mit Handelspartnern und Klienten (z.B. Änderung der Handelsbedingungen und Einwilligungen in die Verarbeitung der personenbezogenen Daten,
  • Revision der internen Vorschriften betreffend die Verarbeitung der personenbezogenen Daten und Compliance,
  • Einstellung angemessener Schutzmaßnahmen hinsichtlich der Verarbeitung, Speicherung und Übermittlung der personenbezogenen Daten,
  • Plan für den Fall einer Verletzung des Datenschutzes einschließlich Reporting,
  • Ausübung der Funktion des  Beauftragten für den Schutz der personenbezogenen Daten. 

Haben Sie noch Fragen?

Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.